Sie sind hier:  Wir über uns > Geschichte

Geschichte der GfS

30 JahreAusgangspunkt und Ziel der Arbeit der GfS als sozialem Dienstleistungsunternehmen sind Menschen, die sich in körperlichen, psychischen, sozialen, materiellen Notlagen befinden oder davon bedroht sind.

Die Gesellschaft für Sozialarbeit im DPWV e.V. ist Träger von Einrichtungen in den Arbeitsfeldern Sozialarbeit und Sozialpädagogik, psychosoziale Beratung, Pflege und ambulanter Versorgung. Die GfS hat sich seit 1983 als eigenständige starke Organisation unter dem Dach des Paritätischen entwickelt.

1983

Die Gesellschaft für Sozialarbeit im DPWV Bielefeld .V. gründet sich als selbstständiges soziales Unternehmen und übernimmt die sozialen Dienstleistungs-Angebote des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (DPWV) in Bielefeld (Individuelle Service für Menschen mit Behinderungen, den Psychologischen Beratungsdienst und den Stadtteilberatungsstellen in Baumheide und Stieghorst, Seniorenreisen, Essen auf Rädern, Mobiler Sozialer Dienst, Wäschedienst).

1988

Beratungsangebote in Bielefelder Übergangswohnheimen für Aussiedler.

1990

Der "Verein für soziale Hilfen" mit den Treffpunkteinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (Oberlohmannshof, Flurstr., Heckstr., Liebigstr.) und der Kindertagesstätte "Am Ellernkamp" integriert sich in die GfS.

1993

Als Teil der GfS gründet sich der Betreuungsverein und übernimmt künftig gesetzliche Betreuungen.

1995

Der neu eingerichtete Familienunterstützende Dienst (FUD) für Familien mit behinderten Angehörigen ergänzt die bestehenden Angebote im Fachbereich der Ambulanten Behindertenhilfe der GfS. Ebenfalls steigt der Bedarf an Integrationshelfern für behinderte Schüler. Die GfS entwickelt das Angebot PS "Persönliche Schulbegleitung".

Start des ambulanten Pflegedienstes als ergänzendes Angebot innerhalb der Ambulanten Dienste.

1996

Das Modellprojekt "Sozialbüro Sieker" in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) nimmt seine Arbeit auf.

1997

Start der Beschäftigungsprojekte für Langzeitarbeitslose (Kooperation mit der REGE) in den Stadtteilen Baumheide, Sieker, Windflöte und Jöllenbeck.

1998

Der "Treffpunkt Stapelbrede" für Kinder und Jugendliche wird eröffnet.

1999

Die GfS übernimmt das Kinderhaus "Am Alten Dreisch".

2004

GfS und AWO gründen die Freizeit- und Bürgerzentren Bielefeld gGmbH und übernehmen die Freizeitzentren in Baumheide und Stieghorst.

2005
Der Kindergarten "Stralsunder Straße" und die Kindergruppe "Wühlmäuse" kommen zur GfS.

Die GfS zieht mit ihrem Hauptsitz in den Neubau Am Zwinger 2-4 und eröffnet ein Begegnung-, Beratungs- und Servicezentrum.

2006

Die GfS übernimmt das Betreuungsangebot des Offenen Ganztags an der Grundschule Dreekerheide in Jöllenbeck.

2007

Einführung des Angebots "Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen".

2008

Am 17. Mai 2008 feiert die GfS ihr 25-jähriges Jubiläum.

2009

Der Verein Lebensräume e.V. schließt sich der GfS an und bildet nun den Fachbereich Lebensräume / Sozialpsychiatrische Hilfen.

Die zuvor von einer Elterninitiative geführte Kindertagesstätte Wilde13 schließt sich der GfS an.

Übernahme der Kindertagesstätte für Unter-Drei-Jährige "Kinderinsel".

2010

Aus dem Fachbereich Beteuungsverein & Seniorenhilfe wird der Fachbereich Pflege & Betreuung. Der bestehende ambulante Pflegedienst und der mobile soziale Dienst werden in den neuen Fachbereich integriert.

Im Rahmen des Projektes Soziale Stadt Sieker wird die GfS Träger einer Reihe von Angeboten, wie etwa dem neuen Stadtteilbüro in einem umgebauten Kotten und einem Treffpunkt, der vor allem Eltern berät. Den zweiten Schwerpunkt des Projektes bildet die Weiterentwicklung der Kitas im Stadttteil.

2011

Die GfS gründet im Stadtteil Oberlohmannshof die Kindertagesstätte Orionstraße.

"Mittendrin wohnen", so heißt das Wohnprojekt der Ambulanten Behindertenhilfe mitten in der Stadt. Im Herbst beziehen die ersten Mieter das Haus.

2012

Die GfS übernimmt den Offenen Ganztag der Grundschule Ubbedissen.

2013

Engagiert gegen Armut und Ausgrenzung - Die GfS feiert 2013 ihr 30-jähriges Bestehen. Vielfalt (er)leben!

Der Fachbereich Pflege & Betreuung und der Fachbereich Kinder-Jugend-Gemeinwesen beziehen gemeinsam neue Büroräume Am Zwinger 2. Dort ist der Standort des Pflegedienstes, des mobilen Dienstes, der Fachbereichleitenden beider Fachbereiche sowie die Verwaltung der OGS.

2014

Übernahme der Kindertagesstätte "Die kleinen Strolche" in Brackwede und die Übernahme der OGS Vilsendorf.

2015

Eröffnung des Neubaus des Offenen Ganztags in Ubbedissen.

Fertigstellung der 70 000 m2 großen Parkanlage in Sieker im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt.

Eröffnung Brückenprojekte Oberlohmannshof und Rabenhof.

2016

Eröffnung des Sprach-Cafes und Etablierung der Quartiersbetreuung im Oberlohmannshof.

Schulsozialarbeit an Grund-, Haupt- und Realschule.

Eröffnung des Kinderhauses "Sternsegler" in Jöllenbeck.

Umsetzung Verbund-Kita Kinderinsel/Wilde 13.

Pflegestützpunkt Sennestadt.