Sie sind hier:  Stellenangebote > Offene Stellen > Freiwillige im Sozialen Jahr

Für den Fachbereich LebensRäume suchen wir zwei Freiwillige im Sozialen Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwillge (Bfd) für die Mitarbeit im

Beschäftigungsbereich Kiosk am Siegfriedplatz und in der Kontaktstelle West in der Innenstadt

Es handelt sich um tagesstrukturierende Arbeit mit psychiatrieerfahrenen und suchterkrankten Menschen. Der Stundenumfang beträgt jeweils 39 Std./Woche (1,0 VK).

 

Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung und Begleitung des Kontaktstellenangebots
  • Unterstützung der Besucher bei Tagesstrukturierung
  • Anleitung bei den Tätigkeiten der Teilnehmenden
  • Abwicklung des Tagesgeschäfts im Kiosk
  • Beteiligung an der psychosozialen Begleitung
  • Zusammenarbeit mit den päd.Mitarbeitern

Unsere Anforderungen

  • Interesse an der Arbeit mit psychiatrieerfahrenen Menschen
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • soziales Engagement
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Verlässlichkeit

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine fundierte Praxisanleitung und Reflexion im Team
  • Teilnahme an internen Fortbildungsangeboten und Supervisionen
  • Vergütung nach AVB-GfS
  • betriebliche Zusatzversorgung.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Ihre Unterlagen senden Sie bitte an die Gesellschaft für Sozialarbeit e.V., Fachbereich LebensRäume, Werner Klug oder Michael Kinder, Friedenstraße 4-8, 33602 Bielefeld oder per pdf an michael.kinder@gfs-bielefeld.de,

Bei Fragen wenden Sie sich bitte Herrn Kinder Tel.: 0521 329399 40/50.

 

"Die Arbeitsplätze in der GfS sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglchkeiten, insbesondere der Anforderungen des Arbeitsplatzes, entsprochen werden kann."

"Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistungen berücksichtigt".