Let´s dance in der großen Sporthalle.

Die Zumba-Trainerin unterstützt die Bewegungen der Schüler*innen.

Anschließend gab es Kaffee und Kuchen im OGS-Gebäude.

Bunter Nachmittag: Zeigen, was gelaufen ist

30.04.2019

Aufgeregt tuscheln die Kinder im Backstagebereich untereinander und gehen immer wieder den Ablauf ihres Auftritts durch. Sie sind stolz darauf, gleich allen zeigen zu können, was sie in ihrer Arbeitsgemeinschaft übten und lernten. Ein großes Publikum von Eltern, Geschwistern, Großeltern, Erziehern und Kindern aus allen Gruppen der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Grundschule Ubbedissen erwartet sie vor der Bühne. Sie sind gekommen um zu sehen, was die Kinder in 16 verschiedenen AGs im vergangenen Halbjahr lernten. Die Sporthalle der Grundschule Ubbedissen bietet genug Platz für die rund 200 Schaulustigen.  

Einige AGs stellen sich mit einem Kurzvortrag vor, wie beispielsweise die „Erste Hilfe“-AG, unter der Leitung von Katja Sdrojek und Tanja Austmeyer, bei der Kinder lernten, wie man beispielsweise verschiedene Verletzungen behandelt und wie man die stabile Seitenlage ausführt.

Die AGs „Tanzen“ und „Zumba“ bringt  mit einstudierten Choreografien Schwung in den Nachmittag. Mithilfe der AG-Leitungen Inna Gerber und Laura Tschöppe bleiben die Kinder im Takt der Musik und laden das Publikum zum Mitklatschen ein. Die AG „Let’s have fun with English“ führt das Lied „In my mind“ zusammen mit Tanja Ukena, die die AG leitete, auf. Und einige Kinder hatten zudem, ganz unabhängig und selbstständig von AGs oder Erziehern, eigene Tanzgruppen für diese Veranstaltung gegründet. Sie übten ihre Choreografien bei jeder sich bietenden Gelegenheit in der Frühbetreuung, in den Schulpausen und in der Nachmittagsbetreuung und präsentieren ihre Ergebnisse an diesem Nachmittag.

Im Anschluss an das bunte Programm in der Sporthalle geht es quer über Gelände in die OGS. Dort sitzen Jung und Alt in der Mensa bei Kaffee, Punsch und allerlei Kuchen und Gebäck. Und dort bekommeen sie außerdem in Form selbstgemachter Plakate dazu, nachzuvollziehen, was die einzelnen AGs im vergangenen halben Jahr erarbeitet hatten.

zum Newsarchiv >>