Stadtteilkoordination Jöllenbeck

Das ist die Aufgabe der Stadtteilkoordination Jöllenbeck

Im Quartier „Oberlohmannshof“ wohnen ca. 1.150 Menschen in 23 großen Wohnblöcken. Hier leben viele Familien und Kinder. Zudem haben 83,7 Prozent der Bewohner des Oberlohmannshofs einen Migrationshintergrund. Hierunter sind auch einige Familien mit Fluchterfahrung. Viele Menschen aus dem Quartier „Oberlohmannshof“ leben im SGB II-Bezug.

 

Basierend auf dem Ansatz der Gemeinwesenarbeit zielt die Stadtteilkoordination darauf ab, Integration zu fördern und Benachteiligungen entgegenzuwirken. Die Stadtteilkoordination ermittelt die Bedarfe der Menschen im Quartier und arbeitet eng vernetzt mit anderen Akteuren im Stadtteil, um den Menschen soziale Teilhabe zu erleichtern. Den Menschen begegnet sie hierbei auf Augenhöhe und betrachtet sie als Experten für ihren Stadtteil. Die Stadtteilkoordination leistet Hilfe zur Selbsthilfe und stärkt ehrenamtliches Engagement. Dabei knüpft sie mit ihrer Arbeit intensiv an die Angebote des Treffpunkts Oberlohmannshof und der Kindertagesstätte Weltenbummler an, die ebenfalls in der Trägerschaft der GfS sind.

So finden Sie uns

Ute Joachim (Dipl. Soz. Päd.)

Telefon: 01514 2494265
E-Mail: ute.joachim@gfs-bielefeld.de

Ramona Stumpe (B.A. Soz. Arb.)

Telefon: 01517 4236074
E-Mail: ramona.stumpe@gfs-bielefeld.de

Das sind die Ziele der Stadtteilkoordination Jöllenbeck:

  • die Voraussetzungen für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Bewohner*innen des Stadtteils an Gesellschaft, Kultur, Bildung und Politik fördern,
  • Menschen aus dem Quartier mehr Zugang zu Bildungs- und Beratungsangebote verschaffen, die es ermöglichen, ihre Lebenssituation zu verbessern,
  • sich aktiv für die Interessen der Bewohner*innen einsetzen,
  • das nachbarschaftliche Zusammenleben stärken und Begegnungen stattfinden lassen,
  • ein funktionierendes Netzwerk aus Akteur*innen und Angeboten im Stadtteil fördern.

Die Stadtteilkoordination trägt dazu bei, dass

  • die Voraussetzungen für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Bewohner des Stadtteils an Gesellschaft, Kultur, Bildung und Politik gefördert werden
  • Menschen aus dem Quartier mehr Bildungs- und Beratungsangebote bekommen, die es ermöglichen, ihre Lebenssituation zu verbessern
  • sich Menschen aktiv für ihre Interessen einsetzen
  • das nachbarschaftliche Zusammenleben gestärkt wird und Begegnungen stattfinden
  • ein funktionierendes Netzwerk aus Akteuren und Angeboten im Stadtteil gefördert wird.

Kontakt

Stadtteilkoordination Oberlohmannshof

Orionstraße 13,
33739 Bielefeld

Tel. 01514 2494265
Tel. 01517 4236074

So finden Sie uns

Weitere Angebote für Treffpunkte / Gemeinwesen

Gesellschaft für Sozialarbeit Bielefeld e.V.
Am Zwinger 2-4, 33602 Bielefeld

0521 52001-0
Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr

Top