Sie sind hier:  Kinder / Jugend / Gemeinwesen > Soziale Stadt Sieker

Mit der GfS eine sozialere Stadt schaffen!

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Gemeinwesen engagiert sich ganz besonders im Stadtteil Sieker Mitte. Die GfS hat zusammen mit dem Wohnbund NRW die Stadtteilbetreuung in Sieker-Mitte im Landesprogramm 'Soziale Stadt' übernommen. Das Programm verbessert das soziale Miteinander im Stadtteil und entwickelt als einen Schwerpunkt die beiden Kindertagesstätten weiter.
 
Seit 2010 steht in einem umgebauten Kotten ein Stadtteilbüro zur Verfügung, das auch Raum bietet für Treffen und Versammlungen. Unter Federführung des städtischen Bauamts und Sozialdezernats der Stadt Bielefeld werden im Stadtteil attraktivere Orte und Wege angelegt. Die Bewohner werden in Form von Versammlungen einbezogen. Ihre Meinungen, Sichtweisen und Vorschläge sind im Programm Soziale Stadt Sieker gefragt.
 
mehr zum Stadtteilbüro
 
Das Programm fördert in einem zweiten Schwerpunkt besonders Angebote der städtischen Kita Butterkamp und des GfS-Kinderhauses und Familienzentrums Stralsunder Straße. Kinder erhalten zusätzliche Förderung, besonders im kreativen Bereich. Der Treffpunkt Soziale Stadt in einer umgebauten Wohnung mitten in der Siedlung macht besondere Angebote an die Eltern der Kita-Kinder. Sprachkurse und multikulturelle Elterntrainings gehören genauso dazu wie Beratungsangebote.
 
mehr zur Weiterentwicklung der Kitas

 

Kurdischsprachige Beratung

Für BewohnerInnen des Stadtteils Sieker-Mitte bietet die GfS eine kurdischsprachige Beratung an. Die Beratung bietet eine niedrigschwellige Hilfestellung beispielsweise bei Anträgen, Übersetzungen von Formularen und Bescheiden oder auch bei Asylverfahren. Die Beratung findet statt im Roggenkamp 1, 33605 Bielefeld.

Kontakt: Gurbet Demir, fon 0172. 8775724